> Zurück

Erfolgreiches Wochenende für Küssnachter Fechter

Perazza Robert 20.01.2019

Am Wochenende 19.& 20.1.2019 starteten die Fechter der Fechtgesellschaft Küssnacht gleich an drei Turniere.

Am Samstag reisten Jaël Bättig und Liv Baumann nach Feldkirch AT, um bei der internationalen Bodensee Fechterschaft IBF mitzumachen. In der Kategorie Jugend C Jg. 2007/8 zeigten die zwei Mädchen wieder ihr Können. Jaël holte souverän die Silbermedaille und Liv landete auf dem guten fünften Platz.

In Otelfingen standen dann gleich 14 Fechterinnen und Fechter der FGK am Start. Am Samstag konnte am traditionellen Du & Ich Plauschturnier die FGK mit Ulla und Laurin Eggenschwiler den nächsten zweiten Platz feiern. Sie wurden erst im Finale knapp von dem Team Zürich Nord besiegt. Von insgesamt 25 Teams holte Arianne und Andreas Moser den 9 Schlussrang vor dem dritten und jüngsten FGK Team Chiara Brücker und Athanase Ghertsos.

Spannend wurde es am Sonntag, da die Erwartungen der Küssnachter beim Musketier-Cup natürlich gross waren. Um den FGK Nachwuchs-Fechterinnen und Fechter beizustehen und anzufeuern, reisten auch die Eltern, Betreuer und Trainer an dieses tolle Turnier mit.

Bei den Jüngsten in der Kategorie Pupilles Jg. 2009/10 konnten Ryan Betschart keine anderen Fechter am Turnier das Wasser reichen. Er verdiente klar überlegen die Goldmedaille. Bruce Berg focht auch sehr stark und überraschte insofern damit, da er auch seine starken Gegner dominierte. Ein verdienter vierter Platz war die Schlussfolgerung. Für Matteo Vettese war dies das erste Turnier überhaupt. Er kämpfte stark, verlor dann aber im ersten Durchgang der Direktausscheidung und landete auf dem 8. Platz. In der Kategorie Benjamins Jg. 2007/8 holte die FGK gleich zwei Silbermedaillen. Bei den Mädchen war dies Liv Baumann und bei den Burschen David Goncalves. Bei Elisa Vettese, die auch zum ersten Mal an solch einem Turnier mitmachte, konnte man die Nervosität richtig spüren. Diese verflog dann aber schon im ersten Gefecht und sie erreichte den guten fünften Rang. Mit dem fünften Platz startete Marc Betschart stark in der ersten Vorrunde. In der zweiten Vorrunde fiel er auf den siebten Rang zurück, konnte sich dann aber in der Direktausscheidung auf den sechsten Schlussrang retten. In der ältesten Kategorien Minimes Jg. 2005/6 konnte der unermüdliche Kämpfer Neil Krieger bei der Direktausscheidung den ersten Durchgang für sich gewinnen. Verlor dann aber leider den Zweiten.

Die FGK gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Fotos Turnierwochenende 19. und 20.1.2019.pdf