> Zurück

Erfolgreiches Klausturnier für Küssnachter Fechter

Perazza Robert 29.11.2019

Erfolgreiches Klausturnier für Küssnachter Fechter

Am Wochendende lud die Fechtgesellschaft Küssnacht (FGK) zum traditionellen Klausturnier in Küssnacht ein. Gleich 18 Küssnachter Nachwuchsfechterinnen und Fechter standen von der FGK am Start. So viele wie noch nie. Diese internationale Nachwuchsturnier gehört zur der Jugendliga Internationale Bodensee Fechterschaft (IBF). Insgesamt nahmen 56 Jugendliche, Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2006 bis 2010 aus den drei Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz teil. Am Sonntag nahmen zwei FGK Teams am Degen-Mannschaftsturnier teil.  

Pünktlich am Morgen starteten die Kategorien U12 sowie U10 gemeinsam mit U8 in die Vorrunden. Joël Kaufmann, der bei den U10-U8 startete, lag nach der Vorrunde auf Platz drei. In der Direktausscheidung zeigte er Fechttalent, gewann alle Gefechte und holte für sich und die FGK Gold. Marc Dähler focht sich in der Vorrunde auf Platz 4. In der zweiten Runde der Direktausscheidung traf er auf den Erstplatzierten und schied aus. Er gewann für sich und FGK die Bronze Medaille.  

Bei den Burschen U12 erreichten in der Vorrunde gleich zwei Küssnachter Topplätze. David Goncalves den 2. Platz und Ryan Betschart den 3. Platz. Ryan verlor in der Direktausscheidung knapp das erste Gefecht mit 10:8. Besser erging es David: Er zeigte Top-Gefechte und arbeitete sich in der Direktausscheidung bis ins Finale vor. Gegen Ian Diedrichsen aus Zug verlor er ganz knapp mit 5 zu 4. Dies bedeutete Silber für Küssnacht.  

Da bei den U10-U8 Mädchen nur gerade 2 Fechterinnen teilgenommen hatten, wurden diese in die nächst höhere Kategorie U12 integriert, aber separat gewertet. Die Küssnachterin Amélie Glöckner musste sich bei den Jüngsten gegen Mariel Hofer aus Luzern geschlagen geben. Somit holte sie den 2. Platz.  

Eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Jaël Bättig bei den U12 Mädchen. Sie dominierte in der Vorrunde alle Gefechte. Leider war dann gegen die Siegerin Sarah Mihalache aus Luzern im Halbfinale Schluss.  

In der Kategorie U14 Mädchen holte sich Liv Baumann den 5. Platz.  

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Degen-Mannschaften. Ganze 14 Teams nahmen beim diesjährigen Klausturnier-Klassiker teil. Mit Team FGK2 bestehend aus Walter Dähler, Doreen Hug und Robert Perazza stellte die FGK das älteste Team am Turnier auf. Somit war auch klar, dass Siege gegen viel jüngere Mannschaften schwierig zu erringen waren. Nach beträchtlichen Anfangsschwierigkeiten konnte sich das Team dann aber zusehends steigern und landete auf dem 9. Platz, gewann dafür aber den Spezialpreis "Bestes Team 140+".  

Gespannt war man auf das Team FGK1, bestehend aus Laurin Eggenschwiler, Ulla Eggenschwiler und Korbinian Stelzer. Nach reichlichen Siegen in den Vorrunden kämpften sie sich in der Direktausscheidung auf den 4. Platz vor. Den Sieg holte im Finalgefecht der Zürcher Fechtclub ZFC2.  

Wir sind stolz auf unsere Fechterinnen und -Fechter und gratulieren allen zu ihren tollen Leistungen! Wir danken allen Helferinnen und Helfern für Ihren Einsatz, ohne den solche Turniere nicht durchgeführt werden könnten!        

Resultate vom Samstag:
Burschen U10-U8: 1. Joël Kaufmann 3. Marc Dähler 5. Yannis Knüsel 7. Jonas Suter  
Mädchen U10-U8: 2. Amélie Glöckner  
Burschen U12: 2. David Goncalves 8. Bruce Berg 9. Ryan Betschart 10. Donat Kocsis 14. Joel Ehrsam 15. Fabian Hofer  
Mädchen U12: 3. Jaël Bättig 8. Evelyn Gloge  
Burschen U14: 8. Neil Krieger 12. Luis Durrer 14. Marc Betschart  
Mädchen U14: 5. Liv Baumann 8. Amanda Schmid  
 
Resultate vom Sonntag: 4. FGK1 9. FGK2
 
Fotos: