> Zurück

Küssnachter setzen in Luzern ein Ausrufezeichen

Villiger Olivier 26.09.2011

Am diesjährigen Nachwuchsturnier von Luzern zeigten die Fechterinnen und Fechter aus Küssnacht starke Leistungen. Die jüngsten drei Kategorien wurden von den Küssnachtern regelrecht dominiert.Gleich zehn Musketiere aus dem Rigidorf platzierten sich auf dem Podest. Bei den Minims (1998/1999) zeigt Tim Grossrieder zwei gute Vorrunden. Wie bereits in Zug konnte er die gute Ausgangslage in die Direktausscheidung nicht nutzen. Ramona Perazza und Jori Villiger qualifizierte sich bei den Kadetten beide für den Viertelfinale. Ramona Perazza unterlag nach einer eindrücklichen Aufholjagt gegen die spätere Siegerin aus St. Gallen Christina Spiegelburg.

Poussins (3)
1. David Kessler, FGK
2. Yves Meyer, FGK
3. Jan Grossrieder, FGK

Pupilles (6)
1. Alexis Arteev, FGK
2. Joel Zwahlen, FGK
3. Henrik Bartsch, SE Zürich / Marc Gubeinic, FG Luzern
6. Thijmen Liesenborghs, FGK

Benjamines (3)
1. Natascha Graf, FGK
2. Elin Villiger, FGK
3. Catherina Zambelli, SE Zürich

Benjamins (17)
1. Nick Grossrieder, FGK
2. David Weber, FGK
3. Marino Svellenti, FGK / Till Lerzer, Zürcher FC
16. Daniel Koch, FGK
17. Lukas Lottenbach, FGK

Minimes (18)
1. Justine Rognon, SE Neuchâtel
2. Annike Pietzonka, FG Basel
3. Valentina Bos / Dami Hablützel, beide Riehen
16. Riana Busler, FGK

Minims (16)
1. Hannes Lusti, Zürcher FC
2. Elias Salvisberg, FG Luzern
3. Sebastian Latino, Lugano SE / Jannik Pfeifer, SE Biel
9. Tim Grossrieder
15. Sven Theiler, FGK

Cadettes (14)
1. Christina Spiegelburg, FC St. Gallen
2. Solange Emmenegger, FC Zug
3. Manon Emmenegger, FC Zug / Oriana Haller, FC Bern
7. Ramona Perazza, FGK

Cadets (26)
1. Kai Mathis, Zürcher FC
2. Gauthier Martig, SE Sion
3. Flurin Gächter / Charles Oswald, beide SE Biel
6. Jori Villiger, FGK